Regenwasser sammeln

By | 9. August 2013

Wie kann ich meinen Garten günstig wässern?

In der momentanen Hitzeperiode wird es wieder knapp. Das Wasser für unseren Garten. Häßliche braune Flecken auf dem Rasen und kümmernde Gemüsepflanzen sind meistens die Folge. Da Trinkwasser doch recht teuer ist wird oft auf das wichtige Bewässern des heimischen Gartens aus Kostengründen verzichtet. Um günstig an Wasser zu kommen gibt es aber diverse Möglichkeiten.

Regenwasser zum giessen

Um Trinkwasser zu sparen lohnt es sich rechtzeitig Regenwasser zu sammeln. Über Zisternen können Sie sich hier Informieren. Wenn man den Aufwand eine Zisterne zu installieren vermeiden will bleibt eigentlich nur die gute alte Wassertonne. Ich habe es bei mir eigentlich so geregelt. Durch einen Abfluss in der Regenrinne des Dachs sammle ich in einer 200 Liter Tonne ab Anfang April Regenwasser. Hinter dem Holzschuppen stehen dann zwei größere Tanks. Wenn das Wasserfass gut gefüllt ist wird mit einer Gartenpumpe das Wasser in die Tanks umgepumpt. Im Normalfall komme ich dann bis Ende Mai auf eine Wassermenge von 4000 Litern Wasser. Dieses reicht um zumindest die Gemüsepflanzen über den Sommer zu bewässern. Auch hier leistet eine Gartenpumpe hervorragende Dienste wenn man das Wasser nicht immer mit einer Giesskanne durch den ganzen Garten tragen will. An ganz heissen Tagen kann man auch mal einen Rasensprenger an die Gartenpumpe anschliessen damit der Rasen keine häßlichen braune Flecken bekommt. Für meine Blumen benutze ich aber weiterhin das Restwasser der Osmoseanlage,

Tanks zum Winter leeren

Wenn es auch nicht häufig vorkommt das am Ende der Gartenperiode sich noch Wasser in den Tanks befindet, sollte man diese vor dem ersten Frost entleeren. Falls das Wasser gefrieren sollte besteht die Gefahr das man sich seine Tanks beschädigt.

Mit diesen Tipps kommt man nach der ersten Anschaffung der Tanks oder einer Zisterne ziemlich kostengünstig durch einen trockenen Sommer ohne das die Pflanzen unter einer längeren Trockenheit leiden müssen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.